Wie läuft das Digiscouts®-Projekt ab?

Die Digiscouts®-Projekte finden bundesweit regional statt. Der Ablauf ist in allen Regionen gleich: Mit dem Auftaktworkshop startet die Region. Anschließend suchen die Auszubildenden nach Digitalisierungspotenzial im eigenen Betrieb, entwickeln daraus Projektideen und besprechen diese mit dem Coach. In der Regel eine oder mehrere Projektideen werden der Geschäftsführung vorgestellt, die entscheidet, welche letztlich in die Tat umgesetzt wird. In der Regel haben die Digiscouts-Teams dann noch vier Monate Zeit zur Umsetzung. 

Während der gesamten Laufzeit stehen den Ausbildenden der Coach und ein RKW-Mitarbeitender helfend zur Seite. 


Überblick über die Termine und Veranstaltungen

Veranstaltungen generellWICHTIG: Die Termine und Veranstaltungen können in hybrider Form (in Präsenz und Online – die Wahl haben die Teilnehmenden) oder rein digital stattfinden. Das hängt von den Absprachen mit den regionalen Partnern und natürlich von der aktuellen Situation ab.
AuftaktveranstaltungProjektstart – Tag 1
Betriebsbesuch durch den Coach6 Wochen nach Projektstart
Erfahrungsaustausch10 bis 12 Wochen nach Projektstart
Abschlussgespräch5 Monate nach Projektstart
Abschlussveranstaltung6 Monate nach Projektstart

     

Aus dem Projekt

Praxisbeispiel
Image

Schnelles und präzises Arbeiten

Während ihrer Projektlaufzeit erstellten die fünf Digiscouts® eine Wissensdatenbank. Zugriff darauf haben die Azubis über QR-Codes an den Maschinen. M...

Schnelles und präzises Arbeiten
Praxisbeispiel
Image

Attraktiver Arbeitgeber für Azubis: mit Digiscouts-Projekt punkten

Madelaine Giehre, Junior-Personalreferentin bei der B.T. innovation GmbH, begleitet ihre Azubis und dual Studierenden bei der Umsetzung des Digiscouts...

Attraktiver Arbeitgeber für Azubis: mit Digiscouts-Projekt punkten
Blog-Beitrag
Image

Digiscouts® „remote“

Beim virtuellen Round-Table „Kleine Digiscouts-Projekte, große Wirkung“ zum 1. Deutschen Digitaltag am 19. Juni sprach Boris Petschulat, Ministerialdi...

Digiscouts® „remote“