Ein Angebot des RKW Kompetenzzentrums

Ablauf und Technik

Wie läuft das Digiscouts®-Projekt ab?

Der Ablauf ist in allen Regionen gleich: Mit dem Auftaktworkshop startet die Region. Anschließend suchen die Auszubildenden nach Digitalisierungspotenzial im eigenen Betrieb, entwickeln daraus Projektideen und besprechen diese mit dem Coach. In der Regel eine oder mehrere Projektideen werden der Geschäftsführung vorgestellt, die entscheidet, welche letztlich in die Tat umgesetzt wird. In der Regel haben die Digiscouts-Teams dann noch vier Monate Zeit zur Umsetzung. 

Während der gesamten Laufzeit stehen den Ausbildenden der Coach und ein RKW-Mitarbeitender helfend zur Seite. 


Überblick über die Termine und Veranstaltungen

Veranstaltungen generellWICHTIG: Die Termine und Veranstaltungen können in hybrider Form (in Präsenz und Online – die Wahl haben die Teilnehmenden) oder rein digital stattfinden. Das hängt von den Absprachen mit den regionalen Partnern und natürlich von der aktuellen Situation ab.
AuftaktveranstaltungProjektstart – Tag 1
Betriebsbesuch durch den Coach6 Wochen nach Projektstart
Erfahrungsaustausch10 bis 12 Wochen nach Projektstart
Abschlussgespräch5 Monate nach Projektstart
Abschlussveranstaltung6 Monate nach Projektstart


Welche Technik wird dazu benötigt?

Laptop oder Computer, eine Webcam und eine stabile Internetverbindung wären von Vorteil. Für die hybriden oder rein digitalen Veranstaltungen nutzen wir das webbasierte ClickMeeting sowie YoTribe. Dafür benötigen Sie den Browser von Chrome.

Welche Voraussetzungen müssen erfüllt werden, um teilnehmen zu
dürfen?

  • Der Betrieb darf maximal 500 Mitarbeitende beschäftigen
  • Es dürfen bis zu fünf Azubis daran teilnehmen
  • Eine fristgerechte Anmeldung über das RKW Kompetenzzentrum
  • Interesse und Lust, ein Digitalisierungsprojekt umzusetzen