Ein Angebot des RKW Kompetenzzentrums

Projektideen "Lernplattform"

Über 150 Unternehmen haben ihr Digiscouts®-Projekt bereits abgeschlossen (Stand: Anfang 2021) und die Auszubildenden haben tolle Ideen gefunden und umgesetzt. Manche dieser Ideen der Digiscouts® sind einzigartig, andere kommen immer wieder vor. So auch Projekte, die sich zusammenfassen lassen unter Lernplattformen – insgesamt elf Digiscouts®-Projekte drehten sich darum. Ein sehr schönes Beispiel stammt aus der Rhein-Main-Region aus dem Jahr 2019. 

Die Auszubildenden der Ferro GmbH sahen sich regelmäßig mit den Ordnern konfrontiert, in denen zu sämtlichen Ausbildungsberufen die Lerninhalte zu finden waren. Sie haben sich den Spaß gegönnt und mal zusammengerechnet, wie viele Blatt Papier etwa dort zusammengekommen sind: 144.000 Blatt Papier. In Worten: HUNDERTVIERUNDVIERZIGTAUSEND. Da lässt sich doch etwas machen, dachten sie sich, und fingen an, die Lerninhalte in eine Lernplattform zu übertragen. Das bis dato umfangreichste Projekt nahm seinen Lauf, den es galt nicht nur, die Inhalte zu übernehmen, sondern auch die Plattform in Teilen zu programmieren, Erklärvideos zu drehen und so weiter. Klingt für Sie von der Idee her interessant? Hier geht es zum Beispiel.

Digiscouts-Projekte mit Lernplattformen

ProjekttitelUnternehmenKurzbeschreibung
LernplattformEberspächer Climate Control Systems GmbH & Co. KG Die Auszubildenden bei Eberspächer Climate Control Systems drehen Videoclips für die digitale unternehmenseigene Lernplattform. 
Azubi-IntranetHemminger Ingenieurbüro GmbH und Co. KGFür ihre Belange gestalten die Azubis des Hemminger Ingenieurbüro GmbH und Co. KG aus Esslingen einen separaten Bereich im Intranet. Hier sollen alle wichtigen Informationen rund um die Ausbildung hinterlegt werden, aber auch Austausch möglich sein. 
LernplattformJW FROEHLICH Maschinenfabrik GmbHEine Lernplattform entwickeln die Auszubildenden der JW Froehlich Maschinenfabrik GmbH aus Esslingen. Prüfungsrelevante Inhalte sollen hinterlegt, Tutorials über QR-Codes an den Maschinen abgerufen und auch die Sicherheitsunterweisungen direkt absolviert werden können. Ein Video für die Bedienung einer Drehmaschine entsteht als ein erster Inhalt.
Digitale PraxisanleitungAlten- und Pflegezentren des Main-Kinzig-Kreises gemeinnützige GmbHDie Alten- und Pflegezentren des Main-Kinzig-Kreises gGmbH startete mit zwei Projektgruppen, entschied sich im Laufe der Zeit jedoch für ein einziges Projekt: die digitale Praxisanleitung. Die Praxisanleitungen, die den Auszubildenden zum Altenpfleger/zur Altenpflegerin das nötige Fachwissen für die Abschlussprüfungen wie den korrekten Umgang mit der Bewohnerschaft ermöglichen sollen, wurden bisher in Ordnern aufbewahrt und nicht immer oder nicht zur rechten Zeit durchgeführt. Von der Digitalisierung und Integration in das hausinterne Programm und in die täglichen Abläufe profitieren folglich alle Beteiligten.
Learning 4 LieblingsbarLieblingsbarDas vierköpfige Digiscouts®-Team entwickelt eine neue Art der Einarbeitung in der LieblingsBar, Mauritz&Khuu GbR. Neue Mitarbeitende werden in einem Online-Kurs vorab mit ihrer künftigen Arbeit vertraut gemacht und müssen ihr Wissen in einem digitalen Test belegen. Dies erleichtert und beschleunigt die Einarbeitung für die Mitarbeitenden und liefert einen vereinheitlichten Wissensstand.
Digitale Schulungsplattform für interne ZweckeLaserline GmbHDie Idee allen Mitarbeitenden das Lernen unabhängig von Raum und Zeit zu ermöglichen motivierte die vier Azubis der Laserline GmbH aus den Lehrberufen Industriekaufleute, Fachinformatiker für Systemintegration und Mechatroniker eine eigene Lernplattform aufzubauen: Eine Plattform, die unterschiedliche und multilingual Schulungsformate ermöglicht, an denen die Kollegschaft aus aller Welt flexibel teilnehmen kann. 
Digitaler Assistent zur MontageLohmann & Rauscher GmbHDie beiden Digiscouts® bei Lohmann-Rauscher haben sich für ein Projekt entschieden, welches primär den Azubis zugutekommt – zum digitalen Assistenten, welcher durch die Montage verschiedener Bauteil führt und bei Reparatur von Maschinen anleitet. Pilotiert wurde an einem Spulenabroller. Dafür haben die beiden Digiscouts® Informationsvideos und Montageskripte erstellte, die in einer Testphase durch neue Azubis erprobt wurden. Das Unternehmen profitiert durch das Digiscouts®-Projekt, indem der digitale Assistente eine Standardisierung von Arbeitsabläufen ermöglicht und damit auch zur Qualitätssicherung beiträgt. 
QR-Code für MaschinenKVV GmbHDie Digiscouts® der Kasseler Verkehrs- und Versorgungs-GmbH ermöglichten flexibles Lernen in der Lernwerkstatt oder auch am Schreibtisch. Mithilfe generierter QR-Codes, die in der Lernwerkstatt an Maschinen und Werkzeugen angebracht wurden, können heute die Azubis bspw. Anleitungen, Typenschilder und Lagerorte der Betriebsstoffe auf der Lernplattform direkt abrufen. Wollen Azubis mal was nachlesen, sind aber gerade nicht vor Ort – kein Problem.  Auf der Lernplattform können alle Themen von überall aufgerufen werden.  
Digitales LernenAdolf Föhl GmbH + Co. KGDie Auszubildenden der Adolf Föhl GmbH + Co. KG entwickelten ein digitales Lernkonzept für andere Azubis, um die Qualität der Ausbildung zu verbessern. Die Azubis sollen selbstständig und bei Bedarf Lerninhalte über ein Tablet nutzen. Bei erfolgreicher Etablierung des Konzeptes soll digitales Lernen für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Betriebes möglich sein. 
Digitale LehrwerkstattKleemann GmbHDas Azubi-Team der Kleemann GmbH digitalisierte Unterweisungen, Montageprozesse, das Ausfüllen von Anträgen und Vorgaben in Eingabemasken, indem sie Videos erstellten, die über einen QR-Code an den entsprechenden Stellen abgerufen werden können. Dadurch wird gewährleitet, dass alle Angestellten jederzeit auf benötigte Informationen zugreifen können, diese einheitlich und vollständig sind.