Wie läuft das Digiscouts®-Projekt ab?

Die Digiscouts®-Projekte finden bundesweit regional statt. Der Ablauf ist in allen Regionen gleich: Mit dem Auftaktworkshop startet die Region. Anschließend suchen die Auszubildenden nach Digitalisierungspotenzial im eigenen Betrieb, entwickeln daraus Projektideen und besprechen diese mit dem Coach. In der Regel eine oder mehrere Projektideen werden der Geschäftsführung vorgestellt, die entscheidet, welche letztlich in die Tat umgesetzt wird. In der Regel haben die Digiscouts-Teams dann noch vier Monate Zeit zur Umsetzung. 

Während der gesamten Laufzeit stehen den Ausbildenden der Coach und ein RKW-Mitarbeitender helfend zur Seite. 


Überblick über die Termine und Veranstaltungen

Überregionale Infoveranstaltung

(Unverbindliche Teilnahme)

Die Unternehmen lernen im Rahmen dieser Veranstaltung das Projekt kennen, etwa Idee und Projektziel von Digiscouts, Umsetzung des Projekts, Praxisbeispiele, Teilnahmebedingungen etc.
AuftaktveranstaltungProjektstart – Tag 1
Betriebsbesuch durch den Coach6 Wochen nach Projektstart
Erfahrungsaustausch10 bis 12 Wochen nach Projektstart
Abschlussgespräch5 Monate nach Projektstart
Abschlussveranstaltung6 Monate nach Projektstart

     

Aus dem Projekt

Praxisbeispiel
Image

Die INventar-App

Über entnommene oder zurückgegebene Waren aus dem Lager muss immer die Einkaufsabteilung informiert werden. Dank der Azubis läuft dies künftig unkompl...

Die INventar-App
Praxisbeispiel
Image

Unternehmensvorteile durch Digitalisierung

Das Azubi-Duo des Herstellers für Draht- und Stangenhalbzeugen digitalisierten die Regelkarten. In Zukunft kann das Material kontinuierlich überwacht ...

Unternehmensvorteile durch Digitalisierung
Praxisbeispiel
Baustelle Luftaufnahme

Mit dem Tablet in die Tiefe

Die Dokumentation der Vermessungsergebnisse im Tiefbau wurde im Ingenieurbüro Schädel bisher auf Papierprotokollen durchgeführt. Das Azubi-Team hat si...

Mit dem Tablet in die Tiefe