Wie läuft das Digiscouts®-Projekt ab?

Die Digiscouts®-Projekte finden bundesweit regional statt. Der Ablauf ist in allen Regionen gleich: Mit dem Auftaktworkshop startet die Region. Anschließend suchen die Auszubildenden nach Digitalisierungspotenzial im eigenen Betrieb, entwickeln daraus Projektideen und besprechen diese mit dem Coach. In der Regel eine oder mehrere Projektideen werden der Geschäftsführung vorgestellt, die entscheidet, welche letztlich in die Tat umgesetzt wird. In der Regel haben die Digiscouts-Teams dann noch vier Monate Zeit zur Umsetzung. 

Während der gesamten Laufzeit stehen den Ausbildenden der Coach und ein RKW-Mitarbeitender helfend zur Seite. 


Überblick über die Termine und Veranstaltungen

Überregionale Infoveranstaltung

(Unverbindliche Teilnahme)

Die Unternehmen lernen im Rahmen dieser Veranstaltung das Projekt kennen, etwa Idee und Projektziel von Digiscouts, Umsetzung des Projekts, Praxisbeispiele, Teilnahmebedingungen etc.
AuftaktveranstaltungProjektstart – Tag 1
Betriebsbesuch durch den Coach6 Wochen nach Projektstart
Erfahrungsaustausch10 bis 12 Wochen nach Projektstart
Abschlussgespräch5 Monate nach Projektstart
Abschlussveranstaltung6 Monate nach Projektstart

     

Aus dem Projekt

Praxisbeispiel
Image

Grundstein gelegt für digitales Zusammenarbeiten

"Von Azubis für Azubis", lautete das Credo zweier Vermessungstechnikers. Die Idee: als Azubis, immer das Wichtigste griffbereit zu haben. Ein Azubi-In...

Grundstein gelegt für digitales Zusammenarbeiten
Praxisbeispiel
Image

Spürnase für digitale Innovationen

Vier Auszubildende loten ihr Unternehmen nach Digitalisierungsmöglichkeiten aus und werden fündig: Über eine firmeneigene Plattform wollen sie sich se...

Spürnase für digitale Innovationen
Blog-Beitrag
Image

Gewinn an digitalen Kompetenzen

Die Evaluation der Digiscouts®-Projekte beweist: Die Azubis bauen digitale Kompetenzen auf und aus - vor allem durch die Arbeit am betrieblichen Digit...

Gewinn an digitalen Kompetenzen